Exzellente Lösungen

Viele von uns kommen selbst aus dem dreigliedrigen Schulsystem. Oder wir haben in der Region nur die Regelschule im Angebot. Wir wissen zu wenig über die Vorteile längerer, gemeinsamer Beschulung. Wir kennen ‚Gesamtschule’ oft als Stichwort aus politisch-dogmatischen Diskussionen, aber das sollten wir alle kennenlernen: exzellente Lösungen, die es bereits überall in Deutschland und Europa gibt, die konzeptionell oder in Teilaspekten mustergültig sein können für unsere Jesteburger Schule. – Surfen Sie selbst zu den weiterführenden Informationen! Die Seite wird laufend fortgeschrieben. Aktuell gibt es Informationen zu:

  • IGS Bonn-Beuel
  • Inselschule Fehmarn
  • A.P. Møller-Skolen in Flensburg

……………………………………………………………………………………………….

IGS Bonn-Beuel

Diese Schule belegte beim Ranking der Zeitschrift „Capital“ unter allen deutschen Schulen mit gymnasialer Oberstufe den dritten Platz. Diese Schule ist Schulpreisträger 2008. Diese Schule legt besonderen Wert darauf, dass jedes Kind einzigartig ist. Daher liegt ein Schwerpunkt auf einer individuellen Förderung. Dazu gehören hochbegabte Kinder ebenso wie solche mit Handicaps. Zitat ‚Der Westen’: „Schule als Wohlfühlort statt schnöde Lernanstalt also, und wie das geht, dafür können die Nominierten zig Beispiele nennen: „Unsere Schule ist hell und offen”, sagt Julia Böing-Weißschnur über die Gesamtschule Bonn-Beuel. „Fast wie ein Wohnzimmer”, schwärmt die 17-Jährige, „erst wenn das Umfeld stimmt, kann man sich doch auf den Stoff konzentrieren.” Und wie! Die Stadtteilbibliothek ist in der Schule untergebracht, es gibt kabelloses Internet, Laptops und Smartboards. „Dass ein Lehrer 45 Minuten vor der Klasse steht und redet, gibt’s bei uns nicht”.

Schwerpunkte der Schule:

  • Das Erlernen von Fremdsprachen (neben Englisch, Französisch und Spanisch auch Chinesisch, Russisch und Latein)
  • Die Vermittlung von Fach- und Sozialkompetenz
  • Die besondere Beachtung neuer Technologien
  • Theater und Musik

Inselschule Fehmarn

Die Inselschule Fehmarn startete ab dem Schuljahr 2007/2008 mit dem fünften Jahrgang als eine integrative Schule für alle Kinder und Jugendliche;

  • Schülerinnen und Schüler aller Begabungen lernen in leistungsgemischten Gruppen gemeinsam
  • Es gibt kein Sitzenbleiben und kein Abschieben nach unten.
  • Alle Schüler lernen unabhängig von ihrer Begabung im Klassenverband bis zur Klasse zehn gemeinsam – und zwar auf hohem Niveau.
  • Die Klassentüren stehen offen, der 45−MinutenRhythmus ist abgeschafft (alle Stundenpläne sind auf der Internetseite einsehbar).
  • Die Lehrer arbeiten im Team.
  • Eltern sind stets willkommen.
  • Arbeitsgemeinschaften finden überwiegend jahrgangsübergreifend statt.
  • Durch Klassenfahrten, Exkursionen und Projektreisen erleben die Schüler außerschulische Lernorte.

Eine Möglichkeit des individuellen Forderns und Förderns ist der Lernplan. In Lernplankonferenzen der 5.-9. Klassen legen die unterrichtenden Lehrkräfte fest, ob und in welchen Bereichen ein Lernplan für einen Schüler/eine Schülerin notwendig ist. Der Lernplan beschreibt die zu fördernden und/oder fordernden Bereiche, stellt Aufgaben dazu und gibt einen zeitlichen Rahmen zur Bearbeitung vor. Er wird von Schülerinnen und Schülern, den Erziehungsberechtigten und den Lehrkräften unterzeichnet. Alle Unterzeichnenden tragen Verantwortung für die Einhaltung.

A.P. Møller-Skolen in Flensburg:

Da engagiert sich ein Sponsor und macht moderne Schule möglich: in Schleswig öffnet eine Bildungseinrichtung für 625 Schüler. Ein Privatmann hat 50 Mio gestiftet und diese Schule hat jetzt alles, was das Herz begehrt: Moderne Sportanlagen (3 Basketballfelder!), In allen Klassenräumen interaktive Tafeln, jede Menge PC’s mit Zugriff über WLAN, Bibliothek, Theatersaal. Außerdem Bestandteil des Modells: Gemeinsame Beschulung aller Schüler bis nach der 10.Klasse. Und interessant auch die zusätzliche – allerdings nicht durch konkrete Zahlen belegte – Information auf ndr.de: „Neuester Trend: Immer mehr deutsche Eltern melden ihre Kinder für den Besuch dänischer Schulen an“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: