Verfasst von: Steffen Burmeister | 11. Dezember 2011

Anlauf nehmen zur Neuen Schule Jesteburg (5)

Liebe Eltern der 4t-Klässler in Bendestorf, Jesteburg und Umgebung,

das sind die nächsten wichtigen Fragen:

(5) Was ist eigentlich die Rolle der Leuphana Universitär Lüneburg bei diesem Projekt? Welcher Nutzen entsteht daraus?

Die Neue Schule Jesteburg wird eine aufwachsende Schule. Durch diesen offenen Start, die schrittweise Entwicklung und das neu geschaffene Schulmodel ‚Oberschule mit gymnasialem Angebot‘ hat die Schule in der Samtgemeinde sowohl personell als auch konzeptionell eine außerordentlich kreative Ausgangsituation. Und um diese Schulentwicklung auf hohem Niveau voranzutreiben, wird die Planungsgruppe intensiv mit der Leuphana-Universität in Lüneburg im Dialog sein. Die Leuphana-Universität hat die Jesteburger bereits bei der Entwicklung ihrer eigenen Schulkonzepte sehr aktiv konzeptionell unterstützt (schauen Sie mal: https://schulkonzept.wordpress.com/2008/09/14/full-house-mit-profmatthias-von-saldern/; https://schulkonzept.wordpress.com/2010/05/01/1-39/) und ist an der Mitwirkung an einem pädagogisch vorbildlichen Jesteburger-Oberschul-Konzept  interessiert.

Hier gilt es neue Formen der Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Praxis, zwischen Ausbildung und beruflicher Tätigkeit weiter zu entwickeln. Durch diese lebendige Verzahnung entstehen für beide Partner Chancen: Erfahrungen für die Studierenden der Universität, Weiterbildung für die Lehrenden vor Ort, Chancen, von denen die Schülerinnen und Schüler am meisten profitieren werden.

Wer die Veranstaltungen der Jesteburger Schulinitiative besucht hat, kann sich sicherlich an die engagierten Beiträge von Frau Prof. Ruwisch erinnern. Schauen Sie mal auf ihre Seite:

http://www.leuphana.de/aktuell/meldungen/ansicht/datum/2008/07/08/silke-ruwisch-ist-mathemacherin-der-woche.html

Werbeanzeigen

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: