Verfasst von: Steffen Burmeister | 8. September 2009

Underachievement

Auch unser Anliegen: die Abiturquote erhöhen. Begabte Kinder ihre Begabung ausleben lassen. Das das selektive Schulsystem dem entgegensteht ist eine inzwischen banale Erkenntnis. Und die wird immer wieder belegt. Zuletzt zum Beispiel durch die Studie „Ungleiche Bildungschancen: Welche Rolle spielen Underachievement und Persönlichkeitsstruktur?“ u.a. von Jürgen Schupp vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW). Die Befunde der Studie deuten darauf hin, dass nicht Leistungs-, sondern eher Unterschiede in Bildungsentscheidungen das höhere Risiko eines Underachievement von Kindern aus nicht-akademischen Familien verursachen. Das konkrete – bedauerliche – Ergebnis: Insgesamt besuchen 17 Prozent der ca. 900 repräsentativ ausgewählten Schüler einen Schultyp unterhalb ihres Leistungsniveaus. Diese Schüler können ihr Lernpotenzial nicht in Bildungserfolge umsetzen. Ihre Motivation wird nur unzureichend gefördert, eine Bildungskarriere im Keim erstickt. Die ganze Studie gibt’s beim WZB.

eier

Etikettiert wie Eier’ ist der Kommentar zur Studie in der SZ betitelt; und in seinem Kommentar kommt T.Schultz auch auf Möglichkeiten und Risiken von neuen Schulstrukturen zu sprechen und landet dabei bei unserem zentralen Problem: der föderalistischen Bildungskompetenz-Verteilung: „Eine neue Schulstruktur bringt wenig (oder ist sogar gefährlich), wenn nicht auch die Schulkultur und der Unterricht sich wandeln. Deshalb sind revolutionäre Taten oder handstreichartige Reformen in der Schulpolitik oft so fruchtlos. Eine „Schule für alle“ lässt sich in Deutschland wegen des erbitterten Widerstands der Konservativen ohnehin nicht so einfach durchsetzen. Mehrere Bundesländer führen aber nun auch aus demographischen Gründen ihre Haupt-, Real- und Gesamtschulen zusammen. Viele Eltern und Lehrer würden sich wünschen, dass dabei nicht jedes Land wieder ein eigenes Modell erfindet. Aber das führt zu einem ganz anderen – dem föderalen – Gliederungsproblem“

Werbeanzeigen

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: