Verfasst von: Steffen Burmeister | 30. November 2008

Forderungen von allen Seiten – und die Politik stellt sich taub

Alle, die sich intensiver mit Bildung beschäftigen kommen am Ende auf die gleichen Vorschläge. Jetzt meldet sich auch der Bund der deutschen katholischen Jugend BDJK – sicher völlig unverdächtig hinsichtlich irgendwelcher radikalen politischen Tendenzen – entsprechend zu Wort:

„Wir brauchen ein anderes Schulsystem: Durchlässigkeit statt starrer Systeme, Chancengleichheit statt früher Aussortierung, flächendeckend kleinere Klassen statt Massenbetrieb, individuelle Förderung und ganzheitliche Bildung statt Auswendiglernen und Förderung nur in bestimmten Fächern. Darüber hinaus brauchen wir besser ausgebildetes Lehrpersonal sowie die Einbindung anderer Berufsgruppen wie etwa Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern in der Schule.“

Die ganze Presseerklärung: hier.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: